Wildleben

Wildleben

Keine Nachbarn? Stimmt nicht ganz...

Rund um die Arflina gibt es im Sommer sehr oft Wild zu beobachten. Neben Murmeltieren und Raubvögeln lassen sich ganz in der Nähe des Glattwangs frühmorgens Rothirsche beobachten. Dass man an einem einzigen Ort über hundert Rothirsche zählen kann, ist keine Seltenheit.

Ebenfalls am Glattwang halten sich die Gämsen auf in den felsigen Flanken der Bergkette. Mit etwas Glück und je nach Wind lassen sich die Gämse mit ihren Jungen auch aus der Nähe beobachten.

Auch die Flora ist bemerkenswert

Die Heuberge sind ein Paradies für Pflanzenliebhaber. Und die Sommerwiesen rund um die Heuberge versprechen eine Artenvielfalt, die Ihresgleichen sucht. Damit Wanderer und Pflanzenfans sich über die Heubergetypische Fauna informieren können, steht ganz in der Nähe der Arflina ein Pflanzenlehrpfad, der von Freiwilligen aus dem Dorf Fideris unterhalten wird. Führungen am Pflanzenlehrpfad durch Ortskundige Spezialisten sind ebenfalls möglich.

Nachbar Natur

Artenvielfalt in den Heubergen