Diese Seite empfehlen Email Facebook Twitter

Meilensteine

Die Heuberge im Zeitraffer

1932 Das Berghaus Heuberge wird als SAC-Hütte gebaut.
Dezember 1935 Das Berghaus Arflina wird eröffnet. Hans und Ursula Valer-Fümm übernehmen als erste Pächter das Haus und führen es während sechs Jahren.
Dezember 1941 André und Nelly Rominger, bis anhin Wirtsleute in Val Maladers, pachten die Arflina.
1957 Ein neuer Skilift wird 1957 erbaut.
1958 Baubeginn des Chalet Rominger (genannt Chalet Arflina)
1963 Mit dem Kauf des eigentlichen Ski- und Berghauses im Jahr 1963 vergrössert die Familie Rominger die Arflina mit einem Anbau nach Osten. Neubau einer 1.8 km langen Seilbahn von der Höhe bis zur Arflina.
19.12.1963 In Val Maladers verunglückt Vater Rominger und stirbt im Spital in Chur im Februar 1964. Er hinterlässt seine Frau Nelly und die drei schulpflichtigen Kinder Marlis, Anita und André.
1971 Der 1. Skilift wird durch einen Leistungsfähigeren Skilift ersetzt.
1.1.1978 Das in Holz gebaute Berghaus Arflina brennt, wegen eines Kurzschlusses des Generators, bis auf die Grundmauern nieder. Das Chalet Arflina kann gerettet werden.
1979 Im September 1979 wird das neu erbaute Berghaus Arflina eröffnet.
1996 Davos Parsenn kauft die Heuberge.
1997 Der Tellerlift wird ersetzt.
1999 Neubau des Wintergartens (Berghaus Arflina)
Juni 2011 Walter Vetsch kauft die Fideriser Heuberge.
November 2012 Die Fideriser Heuberge werden ans Stromnetz angeschlossen.
Dezember 2012 Die neue Reception inkl. Büro wird in Betrieb genommen.